Kreissportverband zeichnet 158 Aktive Sportler und Trainer aus

In diesem Jahr fand zum ersten Mal in der Aula des Landeszentrums für Hören und Sprache in Schleswig, die Ehrung für 158 aktive Sportler und Trainer statt.
Seit vielen Jahren fand die Sportlerehrung in Jarplund-Weding (Gemeinde Handewitt) statt. Doch es musste ein größerer Raum gefunden werden und so zog der Kreissportverband (KSV) nach Schleswig um.
Mehr als 2oo Zuschauer verfolgten die Feierstunde, darunter die Landtagsabgeordneten Petra Nicolaisen, Birte Pauls, zahlreiche politische und sportliche Vertreter des Kreises, sowie Schleswigs Bürgermeister Arthur Christiansen.
Kathrin Schäfer, stellvertretende Vorsitzende des KSV lobte jeden Sportler. 90 jugendliche Sportler aus mehr als 12 Vereinen und Sparten und 68 erwachsene Sportler aus 21 Vereinen und acht Sparten.
Es waren beeindruckende Leistungen vom Weltmeister bis zum Landesmeister. Eine tolle Geste: Der Applaus für die hörgeschädigten Sportler erfolgte in Gebärdensprache aller Zuschauer.
Geehrte Erwachsene des HSC Schleswig: Svenja Klopp (Badminton), Nina Binkowski (Badminton), Tim Haller (Badminton), Mike Uwe Zenk (Badminton), Torsten Gottwald (Badminton), Harald Meyer (Dart) und Jens Bischoff (Badminton),

Bilder vom Turnier: Bilder

.