Ansprechpartner

Alfred Schild
Fax: 04642-2256
mailto:Geschaeftsstelle@hsc-schleswig.de

 

HSC Schleswig Deutscher Gehörlosen Futsalmeister 2011

In Göttingen fand die 4. Deutsche Futsal-Meisterschaften der Gehörlosen statt. Der Lokalmatador Schleswig hat sich zum 4. Mal hintereinander für die Meisterschaft als Qualifikationssieger qualifiziert. Den Auftakt gegen GSV Augsburg gewannen die Schleswiger trotz einer schwammigen und unsicherem Spiel mit 7:1 die Tore erzielten. Die beiden Torjäger Tobias Berg (3) und Stefan Rösler (4). Beim zweiten Spiel mussten die Schleswiger gegen Stuttgart spielen, die einen sehr guten Ruf haben und einen der besten Gehörlosen-Mannschaft Deutschland sind. Das Spiel wurde nach einer 1:0 Führung der Schleidörfer von Franqez Tunaj in der letzten Minute mit einem fulminanten Schuss von Stuttgart Legende Andreas Salzmann ausgeglichen. Beim dritten Spiel gegen die kampfstarken Frankfurter erwischten die Schleswiger wieder ein schwächeres Spiel und hat ihrem Schlussmann Kevin Purcz viel zu verdanken, dir Schleswiger mit einer sensationellen Reflex in der allerletzten Sekunde die Schleswiger die Chance zur Halbfinale bewahrte, das Spiel ging 3:2 aus, nach 2 Toren von Tobias Berg und 1 Tor von Stefan Rösler. Da HSC Schleswig und sein nächster Gegner GSV Düsseldorf schon im Halbfinale stand, ging es nur noch um Tabellenkosmetik und die Schleswiger gewannen das Spiel mit einer tollen und geschlossenen Mannschaftsleistung mit 3:1, die Tore erzielten Julian Tonat und Tobias Berg erzielte einen Doppelpack. Nun war das Mindestziel erreicht, die Halbfinale, dort musste man gegen technisch starken Karlsruhe antreten. Die Schleswiger dominierten die Karlsruher von Beginn an und die Führung firl ziemlich früh, von einer überragenden Tobias Berg, der auch die Vorlage zum 2:0 gab, welches Stefan Rösler abschloss, den Schlusspunkt markierte wieder der Torjäger Tobias Berg und somit haben sie zum 3. Mal in 4 Jahren die Finale geschafft, jedoch wurden sie nur Vizemeister. Die Schleswiger mussten wieder gegen die erfahrenen Düsseldorfer ran und das Spiel begann sehr vorsichtige und nervös, die Schleswiger müssen in diesem Spiel die Abwehrreihe bestehend aus Martin Dethloff, Joel Lahrs und Kevin Purcz bedanken, die ohne Ende fighteten und viele sensationelle Rettungen macht. Dann kam der Joker Franqez Tunaj, wollte einen Diagonalpass zu Tobias Berg machen, doch ein Düsseldorfer Spieler grätschte in den Ball hinein und somit ins Tor, was die Führung war. Jetzt waren die Schleswiger wieder zu Ihrer alten Stärke gelang und dominierten das Spiel, das 2:0 war nur noch eine Frage der Zeit, und das durfte wieder Franqez Tunaj erzielen. Die Spannung auf den herunterlaufenden Zeit war immens, als das Spiel endlich vorbei und Schleswig die Meisterschaft gewann, gab es einen große Jubeltraube und einige Tränen flossen. Tobias Berg wurde zum besten Spieler und Torschützenkönig des Turniers gewählt. Trainerstimme Oliver Nissen Ich bin einfach unglaublich stolz auf meine Mannschaft, die viele Turniere haben sich gelohnt, wir haben unser System gefunden und es auch perfekt umgesetzt, das Vertrauen, die Disziplin und die Ordnung war an dem Tag überragend, so dass wir das Turnier gewinnen mussten und es auch geschafft haben, aber meine Jungs sind noch nicht am Ende der Limit.


Herrenmannschaft:v.l. Tr. Oliver Nissen, Julian Tonat, Martin Dethloff, Betr. Olaf Belz, Kevin Purcz, Joel Lahrs, Sören Hanten, Cotr. Malte Möller, F.w. Alfred Schild
v.l. Tobias Berg, Stefan Rösler, Johann Pfaffenrot, Kevin Holm, Sebastian Szewczyk, Francez Tunaj, Betr. Frank Schimanski

Der HSC Fußballwart Alfred Schild möchte auch sagen: HSC Schleswig Herrenfußballer schaffte nach dem vierten den Anlauf: Norddeutscher Gehörlosen Hallenfußballmeister, Norddeutscher Gehörlosen Futsalmeister, Norddeutscher Gehörlosen Großfeldfußballmeister und jetzt neuer Deutscher Gehörlosen Futsalmeister Es fehlt noch der Deutscher GL Großfeldfußballmeister. Herzlich Glückwünschen an den frischen Deutsche Futsal Meister unserer Herrenmannschaft. Seit 20 Jahren habe ich als Fußballwart vor allem dem Fußballtrainerteam, Betreuerteam und anderen viel Unterstützung gegeben. Trainer Oliver Nissen hat glücklich Tränen bekommen, weil er damals Jugendtrainer mit der Jugendgruppe Deutscher Meister geworden war und genauso wie auch dieselbe Jugendmannschaft zur Herrenmannschaft gesprungen und wurde auch dort heute Deutscher Meister.
Ein großer Dank an die Sparkasse aus Schleswig, dass sie Fördergeld gespendet hat und auch Hotel Hohenzollern aus Schleswig, die uns Minibus gegeben wurde, damit wir die Minibusfahrt benutzen durften.
Herrengruppe:
Gruppe A (Vorrunde, Spielzeit 1x 15 Min.)
HSC Schleswig gegen GSV Augsburg 7:1 Torschütze: 3 Tore T. Berg, 4 Tore St. Rösler
GSG Stuttgart gegen GTSV Frankfurt 3:0
GSV Düsseldorf gegen GSV Augsburg 6:0
HSC Schleswig gegen GSG Stuttgart 1:1 Torschütze: 1 Tor F. Tunaj
GTSV Frankfurt gegen Düsseldorf 2:2
GSG Stuttgart gegen GSV Augsburg 1:1
HSC Schleswig gegen GTSV Frankfurt 3:2 Torschütze: 2 Tore T. Berg, 1 Tor St. Rösler
GSV Düsseldorf gegen GSG Stuttgart 1:0
GSV Augsburg gegen GTSV Frankfurt 3:0
HSC Schleswig gegen GSV Düsseldorf 3:1 Torschütze: 2 Tore T. Berg, 1 Tor J. Tonat

Tabelle Gruppe A
1. Platz HSC Schleswig 10 Pkt 14:5 Tore
2. Platz GSV Düsseldorf 7 Pkt 10:5 Tore
3. Platz GSG Stuttgart 5 Pkt 5:3 Tore
4. Platz GTSV Frankfurt 1 Pkt 4:11 Tore

Halbfinale: HSC Schleswig gegen GSV Karlsruhe 3:0 Torschütze: 2 Tore T. Berg, 1 Tor St. Rösle
GSV Hildesheim gegen GSV Düsseldorf 0:3

Finale HSC Schleswig gegen GSV Düsseldorf 2:0 Torschütze: 1 Tor F. Tunaj, 1 Tor Eigentor

.