Handball-Erinnerungsspiel

21.Februar 2004
Bericht zum Erinnerungsspiel in Kiel: Mit einer so guten Stimmung konnte keiner rechnen. Gemeint sind die Alten Hasen, die Schleswig-Holstein die Anfangsjahre im Gehörlosen Handball mitbestimmt haben. So, gab es am letzten Samstag ein großes Wiedersehen zwischen den „Alten“ und Jungen. Doch im Vordergrund stand heute nicht der Wettkampf sondern der Spaß, das können und so manche Kabinettstückchen (Tricks). Womit man beweisen wollte dass die meisten das Handball 1x1 noch nichts verlernt hatten. So zeigten uns die Kumpfs, Lindhorst (FL) Komenda (HL) Bauer, Schulz (SL), Balzukat (NF) Kraft (KL), das Sie noch so manche Tricks auf Lager hatten und womit sich die jungen Spieler noch einiges abgucken konnten. Allerdings was die Kondition angeht, laufen wir Alten eher den jungen Wilden hinter her. Doch eines hat uns dieses Erinnerungsspiel gezeigt. Das der Handballsport immer noch viele Handball begeisterte in Schleswig-Holstein hat und vielleicht nur einen Anstoß braucht um wieder einen BOOM (Begeisterungssturm) aus zu lösen. In diesem Sinne auf ein baldiges Wiedersehen im Herbst 2004 in Schleswig.

Faschingsball
Nach dem Turnier Handball begann die närrische Zeit im Gehörlosenzentrum auch an der Bar gefeiert. Um ca. 22:00 Uhr wurden die Preise des Handball-Erinnerungsspiels in Form von Gutscheinen verteilt.
geschrieben R.Klink

Die Spieler dabei: Thomas Haack, Frank Schimanski, Torsten Gottwald, Kenny Lorenzen, Manuel Stock, Ralf Klink, Hans-Hermann Schulz, Andreas Bauer, Andreas Delfs, Sven Lauckner, Malte Möller, Oliver Nissen, Olaf Belz, Tim Carstens

.