Sportlerehrung

Die Sportlerehrung 2013 fand nachträglich am 20. Februar 2014 im Haus des Sports in Kiel statt.
Eigentlich sollte sie immer erste Montag im Dezember stattfinden wie Stamm geplant. Plötzlich wurde der Termin geändert wegen der Sportgala.
4 Hörgeschädigten Sportler waren anwesend und zwar: Svenja Klopp, Nina Binkowski, Torsten Gottwald und Tim Haller (alle HSC Badmintonspieler/innen). Die Gebärdensprachdolmetscherin Frau Torwegge-Moores und Alfred Schild (1. Vorsitz. des GSV SH) als Gast waren dabei.
Es gab Begrüßung, Musik, Ehrungen und schönes gemischtes kaltes und warmes Buffet.
Moderator Hr. Huber berichtete aller anwesenden hörenden Sportlern und Gäste, das Hörgeschädigtensportler jedes Jahr immer anwesend sind. Wenn Applaus, dann können alle hörenden Sportlern/ Gäste am meisten mit den Hände klatschen, aber Hörgeschädigtensportler leider nicht, weil sie nicht hören können sondern Sie schrauben die Hände hoch. Man sieht die Hände hoch- schrauben. Das heißt: Zeichensprache ohne hören. Deswegen gab es Ehrungsgeschenke (kleine weiße Radios mit Wecker), leider passt es nicht für Hörgeschädigte, deshalb bekommt jeder Hörgeschädigtensportler ein Geldgeschenk (50 €uro) Das war wirklich und sehr erstaunlich aber sehr erfreulich und gut für Hörgeschädigtensportler.
Besonderer Dank an den Landesportverband Schleswig-Holstein.
gez. und. Foto: A. Schild/ 03.-03-13



.